Geben und Nehmen

Geben und Nehmen ist keine Routine und auch kein Automatismus. Geben und Nehmen erfasst uns täglich scheinbar selbständig, während andauernd eine Verkettung von Kausalitäten auf unser Leben Einfluss nimmt und dies in der Übersetzung sowohl Überzeugung bei jeder Art von Sprache und Beziehung interpretiert, herausgefordert und korrigiert wird. Im Westen ist von Unsinn bis Ursinn…Weiterlesen Geben und Nehmen

Herzenergie des Mannes

Männer sind belastet, aber nicht belastbarer als Frauen. Immer wieder wird dem Mann gesagt, mit schwierigen Situationen gelassener umzugehen. Auch nicht einfach, wenn es keine schwierige Situation gibt, sondern alles wie geschmiert oder unter Strom läuft. Denn diesen Energielevel dauerhaft zu erhalten, macht auch keinem „Sinusknoten“ Spaß. Können wir immer nur aufnehmen, ansammeln, ertragen, abgeben,…Weiterlesen Herzenergie des Mannes

Psychosomatik des Mannes

Die Sehnsucht nach Ganzheitlichkeit und Gesundheit entwickelt sich immer mehr zur Bewusstwerdung, jedoch bleibt dies noch ohne Entsprechung in der Realität. Energie und Leistung wird gefordert und forciert. Stößt da nicht auch insbesondere der Mann an diesen sensiblen Punkt? Erst bei physischen Beschwerden wird reagiert, obwohl dahinter meistens mentale oder psychische Ursachen stecken. Tiefere individuelle…Weiterlesen Psychosomatik des Mannes

Lebenselixier des Mannes

Ein langes Leben, Schönheit oder etwas, was das Leben verjüngt, ist eine in jedem Menschen innewohnende Sehnsucht. In allen Kulturen und Weltanschauungen der Menschheit verband man mit Elixier eine Verwandlung, Transmutation oder ein Allheilmittel, das ursprünglich durch seinen Gebrauch einen Teil der eigenen körperlichen Kräfte oder Körpersäfte regenerieren sollte. Wasser ist bis heute eines der…Weiterlesen Lebenselixier des Mannes